Ground Zero in New York

Gound Zero in New York, 9 / 11

Genau an der Stelle, an der früher die Zwillingstürme des World Trade Centers standen ist heute das 9/11 Memorial zu finden.Es ist ein Mahnmal und gedenkt der Opfer des Terroranschlags vom 11. September 2001 und der Anschläge von 1993.

Zwei große Granitbecken erinnern mit ihren Umrissen an die Stelle, wo früher der Nord- und Südturm des WTC´s standen. Das Wasser fällt 9 Meter in den Untergrund. An den bronzefarbigen Rändern der Bassins sind die Namen der fast 3.000 Opfer eingraviert. Die Gedenkstätte ist auch bekannt unter dem Namen "Reflecting Absence", was so viel bedeutet wie, "hier fehlt etwas." Baubeginn für das Memorial war im Jahr 2006, fertig gestellt wurde es, zum 10. Jahrestag, im September 2011.

Ground Zero möchte ich hier nicht als Sehenswürdigkeit bezeichnen. Es ist ein Ort der Ruhe und Stille ausstrahlt.

Der Survivor Tree und seine Geschichte

Nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center entdeckte man am 1. Oktober, in Schutt und Asche, einen schwer beschädigten Birnbaum. Seine Äste waren abgebrochen, seine Wurzeln zerstückelt und klein geschlagen, seine Rinde verbrannt. Das New York City Department of Parks and Recreation pflegte ihn gesund. Im Jahr 2010 wurde er zurück an die Gedenkstätte gebracht und wieder eingepflanzt. Auf dem knapp 8 Hektar großen Gelände des Mahnmals wurden viele neue Eichenbäume gepflanzt, nur ein Birnbaum sticht heraus. Es ist der Survivor Tree! Er gilt als Symbol des Widerstands, Überlebens und der Wiedergeburt.

One World Trade Center

One World Trade Center New York

Das One World Trade Center befindet sich am Ground Zero, wo früher die Zwillingstürme des World Trade Centers standen. Der ursprüngliche Name des riesigen Wolkenkratzers war Freedom Tower, aus Marketing-Gründen wurde er umbenannt in seine jetzige Bezeichnung. Bevor die Fertigstellung des Turmes erfolgte war das Empire State Building wieder jahrelang das höchste Gebäude der Stadt.

Der berühmte Architekt Daniel Libeskind gewann 2002 die offene Ausschreibung für den Architekturwettbewerb zur Neugestaltung des Turmes. Daniel Libeskind ist auch bekannt für seine Bauwerke wie das Imperial War Museum North in Manchester und das Jüdisches Museum in Berlin. Jedoch nicht er sondern der amerikanische Architekt David Childs wird geschichtlich für die Architektur festgehalten. Childs hat die Entwürfe von Libeskind überarbeitet und verbessert, das Ergebnis lässt sich in seiner heutigen Form begutachten.

One World Trade Center und die amerikanische Geschichte

Die Terroranschläge von 9/11 haben Amerika und seine Bevölkerung schwer erschüttert. Nach dem Motto des Suvivor Trees: "Widerstand, Überleben und Wiedergeburt" entstand ein Optimismus, dass sich New York nicht aufgeben sondern erneuern und wiederfinden wird. Dies wird im One World Trade Center, mit vielen amerikanischen Dingen, wiedergespiegelt.

Mit einer Höhe von 1.776 Feet (knapp 542 Meter) wird das 1 WTC wieder der höchste Wolkenkratzer New Yorks. Die Höhe ist bewusst gewählt und sie symbolisiert das Jahr der Unabhängigkeitserklärung (1776) der USA.

Ein weiteres wichtiges Datum ist der 4. Juli 2004, der jedes Jahr groß gefeiert wird.  Es ist der amerikanische Unabhänigkeitstag und dieser wurde für die Grundsteinlegung gewählt. Der New Yorker Bevölkerung war wichtig, einen äquivalenten Nachfolger für die Twintowers zu bekommen. Ich denke, es ist ihnen bestens gelungen!

One World Trade Center und seine Sicherheit

An aller erster Stelle steht die Sicherheit des Gebäudes mit seinen 104 Stockwerken. Die Architekten wählten einen Spezialstahl für die Konstruktion. Dessen hervorragende Brandschutzeigenschaft soll ein Schmelzen des Stahls verhindern. Die Fenster der untersten Etagen sind aus gehärtetem Glas, das nicht splittern soll (z.B. bei einer Explosion). Fluchtwege wurden extrem breit angelegt, das Belüftungssystem ist geschützt vor möglichen Giftgas-

anschlägen. Viele Dinge wurden beim 1 WTC verbessert.

One World Trade Center zum Besichtigen

Die Besucherplattform und das Restaurant wurden im Mai 2015 für die Touristen geöffnet.

In der 100. und 101. Etage befinden sich die Aussichtsplattformen.

Das Restaurant ist im 102. Stockwerk untergebracht.

Zum Kartenvorverkauf und zu den evtl. Wartezeiten kann ich leider nichts berichten, da ich 1 WTC vor der offiziellen Übergabe an die Öffentlichkeit besucht habe.

Anfahrt:

Subway: World Trade Center (E), Cortland Street (N, R), Linien A, C, 4, 5, J, Z bis "Fulton Street",

Linie 2 und 3 bis "Park Place"

Weitere Sehenswürdigkeiten in New York


Du möchtest die Geschichte der USA kurz und knapp zusammen gefasst lesen? Mehr auf meiner Seite Klick hier

Für den Visa-Antrag, zur Einreise in die USA, klick hier