New York - Big Apple

I love New York. Die gigantische Metropole an der Ostküste der USA. Spricht man von N.Y., spricht man auch von Big Apple. All diese Bezeichnungen sind geläufig und bekannt.

 

Aber warum ausgerechnet Big Apple?

 

So genau kann man es gar nicht sagen, vor allem gibt es drei Theorien darüber.

1. New York und der Jazz

Die Jazz-Musikszene in den 30-er Jahren war von sehr großer Bedeutung in N.Y.

Wer hier einen Auftritt ergattern konnte hatte das große Los gezogen bzw. den Big Apple gepflückt. 

Durch eine Vorstellung in Big Apple wurden die Musiker meist auch bekannt.

2. New York und der Pferdesport

"Around the Big Apple." Mit dieser Aussage erweckte der Sportjournalist John Fitzgerald, vom New York Morning Telegraph, Aufsehen. Angeblich hatte er diesen Begriff von Stalljungen in New Orleans gehört, die die Rennbahnen in New York so bezeichneten.

Die Pferderennbahnen nannte man "apple", ausserdem konnte man hier das "große" Geld machen.

3. New York und die Musik

Der Pianist Peter W. Hendriksen stellte in seiner Ballade die eindeutigen Vorzüge der New Yorker Frauen vor und beschrieb diese als "big apple."

Im Album Muscle of Love veröffentlichte Alice Cooper den Song "Big Apple Dreamin" im Jahre 1973,

Johan de Meijs Symphonie Nr. 2 trägt den Namen "The Big Apple."

Für Promotionaktionen verwendet das amerikanische Tourismusbüro den Namen Big Apple und seit 1970 ist er der offizielle Beiname der Stadt N.Y.


Weitere Sehenswürdigkeiten in New York

Du möchtest die Geschichte der USA kurz und knapp zusammen gefasst lesen? Mehr auf meiner Seite Klick hier

Für den Visa-Antrag, zur Einreise in die USA, klick hier