30 Millionen Jahre Geschichte auf Cuba - aber wo?

Das bekannteste Höhlensystem auf Cuba bilden die Cuevas de Bellamar in der Nähe von Matanzas. Sowohl von Havanna, als auch von Varadero aus sind sie gut als Tagesausflugsziel zu erreichen. Im 19. Jahrhundert wurde das ca. zwei Kilometer lange Höhlensystem entdeckt und ist bis heute ein touristischer Anziehungspunkt.

Cuevas de Bellamar, Cuba

Die Legende von den Cuevas de Bellamar

Es wird berichtet, dass einem Sklaven bei seiner schweisstreibenden Arbeit die Schaufel in der Erde versank.  Daraufhin wurde 1861 an genau dieser Stelle, im Steinbruch, weiter gegraben und zum Vorschein kam der gigantische Naturschatz "Cuevas de Bellamar". Für die Höhlenforscher bilden die Kavernen ein wahres Paradies, um die Entstehung verschiedener Kristalle, unter der Erde, zu entdecken und zu erforschen.


Tipp:

Nehmt einen Führer, der Euch alles bestens erklären kann.

Weitere Reiseziele und Tipps für Kuba