Iguazú - wo genau liegen diese kolossalen Wasserfaelle?

Oft wird berichte, dass das UNESCO - Naturerbe in Brasilien, Argentinien und gar Paraguay liegt. Die Schreibweisen von Iguazú oder Iguaçu geben auch Raum zum Spekulieren. Um es vorweg zu nehmen: "Alle drei Länder sind richtig. Der einzige und große Unterschied ist, dass Paraguay keinen eigenen Zugang zu den Fällen hat. Die Schreibweise "Iguazú" ist die spanische, die in Argentinien und Paraguay verwendet wird. In Brasilien oder Portugal fndet Ihr diese "Iguaçu".
Iguazu Wasserfälle in Brasilien, Argentinien und Paraguay

Die Wasserfälle von Iguazú sind die größten der Welt und liegen mitten im Dschungel von Südamerika. Auf ihrer Gesamtbreite von etwa 2.700 Metern stürzen durchschnittlich 1.700 m³/s Wasser hinab. Die Fallhöhe ist je nach Stelle zwischen 60 Meter und 82 Meter.

Der Name "Santa-Maria-Fälle" konnte sich nicht durchsetzen, als der Europäer Álvar Núnez Cabeza de Vaca 1541 die Fälle erblickte.

Eleanor Roosevelt soll beim Anblick dieser Fälle nur zwei Worte ausgesprochen haben: "Poor Niagara!"

Die Interpretation lässt viel offen. z.B. "Arme Niagara-Fälle" oder "kümmerliche / armselige Niagarafälle."

Iguaçu auf der brasilianischen Seite

Nur etwa 20 Prozent der Wasserfälle gehören zu Brasilien. Von der brasilianischen Seite aus hast du den gigantischen Panoramablick. Mehr als 250 Wasserfälle reihen sich aneinander und geben ein beeindruckendes Bild ab.

Ein Bus bringt dich zu den verschiedenen Aussichts-punkten. Nach dem Prinzip "hop-on" / "hop-off" kannst du immer wieder ein- oder aussteigen. Wir sind die Strecke abgelaufen und hatten die tollsten Erlebnisse dabei. z. B. Blattschneider-Ameisen zu beobachten oder den Wandelnden Ast.

Iguazu Fälle Brasilien und Argentinien

Iguazú auf der argentinischen Seite

Im Parque Nacional do Iguazú steigst Du in eine kleine Bimmel-Bahn, die Dich weiter in den Regenwald bringt. Von verschiedenen Haltestellen bieten sich längere oder kürze Wanderwege an, die zum Teil direkt bei den Fällen entlang führen. Ein Erlebnis für jeden Foto-

graphen, denn unzählige Tiere warten auf Dich.

La Garganta del Diablo, der Teufelsschlund, ist ein MUSS.  Sowohl vom oberen als auch vom unteren Weg, dem Recorrido Superior und dem Recorrido Inferior, habt ihr eine richtig gute Sicht auf die Cataratas und seht selbst, wie nahe ihr an die Wassermassen gelangt.

Iguazu Wasserfälle Brasilien

Iguazú hinter den Wasserfällen

Im Fels hinter den Wasserfällen leben und brüten die Rußsegler. Dieser einzigartiger Schutz bewahrt sie vor natürlichen Feinden. Die Vögel durchstoßen fliegend die herabstürzenden Wasservorhänge, um an ihre Nistplätze zu gelangen.

Rußsegler bei den Iguazu Wasserfällen Brasilien

Tipps zur Anreise:

Die Strecken sind weit in Brasilien und ihr braucht Zeit von Punkt A nach Punkt B zu kommen.

Von Sao Paulo muesst ihr mit einer Flugzeit von knapp 2 Stunden nach Foz do Iguaçu rechnen.

Tipps vor Ort:

Wir hatten ein Hotel in Foz do Iguaçu gewählt. Die Busverbindung ist gut und so kannst du günstig zu den Fällen fahren. Ausserdem stehen vor den meisten Hotels auch Taxen.  Die Taxi-Variante hatten wir genommen, um die argentinische Seite der Wasserfälle zu besuchen. Zum einen ist sie bequemer und schneller als der Bus, zum anderen wirst du direkt zum Eingang des Nationalparks gebracht und dort auch wieder abgeholt. Unsere Taxifahrerin war auch behilflich bei den Einreiseformularitäten. Für die Tagesausflügler gibt es nur einen Stempel

in den Reisepass.

Sehenswürdigkeiten:

Parque das Aves ist ein Vogelpark und der perfekte Ort für Vogelliebhaber. Die Anlage ist sehr gross und du kannst in die riesigen Volieren gehen und den Vögeln ganz nahe sein.

Hubschrauber Rundflug

Nur von Brasilien aus werden diese Rundflüge angeboten. Was könnte besser sein, als über die Iguaçu Fälle zu schweben und die atemberaubende Landschaft zu bewundern?

Nützliche Infos, aktuelle Preise und tägliche Öffnungszeiten findet ihr auf den Seiten

http://www.cataratasdoiguacu.com.br/

http://www.iguazuargentina.com/

Weitere Reiseziele und Tipps zu Brasilien


Mein persönliches Fazit:

Man muss sowohl die brasilianische als auch die argentinische Seite der Iguazu Fälle gesehen haben.

In Brasilien hast du den überwältigenden Panoramablick.

In Argentinien kommst du unglaublich nahe an die tobenden Wassermassen heran.